Zum Inhalt

Zur Navigation

THEMA "Tee-Drogen-Qualität"

Qualitätskriterien die für Arznei-Tees gelten


Arznei-Tees aus der häuslichen Apotheke sind zur Herstellung einer wässrigen, trinkfertigen Teezubereitung bestimmt, die je nach der auf der Packung angegebenen Vorschrift durch Aufguss, Abkochung oder Mazeration hergestellt werden und zur natürlichen Behandlung der auf der Etikette angegebenen Erkrankung dienen.

Die Wirksamkeit einer Teekur hängt aber nicht alleine von der zutreffenden Auswahl der jeweiligen Tee-Droge ab, sondern ganz wesentlich auch von ihrer Qualität.

Wie unterscheiden sich PHYTOBENE Arznei-Tees von Kräutertees aus dem Lebensmittelhandel?

Für Heilpflanzen wurden vom Gesetzgeber hinsichtlich der Bestimmung ihrer Identität, des Wirkstoffgehaltes und ihrer Reinheit strenge Vorgaben mit einzuhaltenden Grenzwerten in den sogenannten Monographien festgelegt. Dadurch unterscheiden sich diese grundlegend von jenen Tees, die in Kräuterläden und Supermärkten angeboten werden und keiner Wirkstoff-Gehaltskontrolle unterliegen. Jeder hier angebotene Tee wird umfassend auf Konformität zu den o.erw. gesetzlichen Anforderungen geprüft und für jede Charge dokumentiert.

Wirkstoffgehalt und Reinheit hängen auch vom richtigen Zerkleinerungsgrad der Tee-Drogen ab

Ein weiteres Qualitätskriterium ist der richtige, ebenfalls festgelegte Zerkleinerungsgrad, der ein wichtiger Parameter bei der Teezubereitung ist. Beispielsweise können bei zu feinem Zerkleinerungsgrad bei allen Drogen mit ätherischen Ölen die sog. Ölräume bzw. Drüsenhaare zerstört werden, wodurch erhebliche Anteile des wirksamen Öls verloren gehen. Eine weitere Gefahr feiner Zerkleinerung besteht auch in der Beimengung anderer Pflanzenteile (z. B.  Stängel statt Blätter). Daher bieten wir Tee-Drogen nur in der klassischen Form − nämlich lose abgefüllt − an, wodurch Sie die Tee-Drogenqualität einsehen können.

Was wird verwendet? Blätter, Blüten oder das Kraut

Abschließend sollte hier noch erwähnt sein, dass unter der Bezeichnung z. B. Kamillentee nicht die Kamillenpflanze, sondern nur deren Blüten Verwendung finden. Teilweise haben verschiedene Pflanzenteile auch unterschiedliche Wirkungsschwerpunkte. Daher ist es wesentlich, dass eben nicht immer das Kraut der Pflanze Verwendung findet, sondern nur die geeigneten und beschriebenen Teile der Pflanze, wie z. B. Blätter, Blüten, Wurzel, Frucht oder Samen. Diese Differenzierung ist in der Anwendung ebenso von entscheidender Bedeutung, und auch hier garantieren wir, Ihnen nur Tee-Drogen mit den jeweils wirksamen und beschriebenen Pflanzenteilen anzubiete

Haben Sie Fragen?

Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein:

Es werden personenbezogene Daten ermittelt und für die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke verwendet.


Im Einklang m i t der Natur